© cdt76 - H. Salah

Criel‑sur‑Mer und Mesnil‑Val

Criel-sur-Mer

und Mesnil Val

Zwei kleine Perlen, eingebettet zwischen den Klippen…

Umgeben von den höchsten Kreidefelsen Europas, zeichnet sich der Badeort Criel-sur-Mer durch seine unberührte Natur und sein reiches architektonisches Erbe aus.

Das ehemalige Fischerörtchen ist mit seiner unerschütterlichen Ruhe auch im Hochsommer ein ideales Urlaubsziel für alle, die Ruhe und Natur lieben.

Seine beiden Strände, Criel-Plage und Mesnil-Val, begeistern Jung und Alt mit ihren Spielplätzen, Spazierwegen und Restaurants, die sich in einem Kreisbogen versammeln und damit eine freundliche und vertrauliche Atmosphäre schaffen. Der Durchgang des Küstenflusses Yères im Zentrum der Gemeinde lassen bezaubernde und ruhige Ecken der Natur entstehen, die von Fischern und Wanderern geschätzt werden.

Im Ortskern gibt es entlang der Straßen kleine Juwelen des architektonischen und historischen Erbes zu entdecken. Das Château de Chantereine aus dem 15. Jahrhundert, die Kirche Saint-Aubin, Märtyrerin der Jahrhunderte, die aber dank der Bemühungen der Einwohner ihren Platz behalten konnte. Dann, mitten im Park, das Manoir de Briançon, ein ehemaliges Jagdschloss aus dem 12. Jahrhundert. Bei einem Spaziergang durch den Innenhof, den Garten und den Gemüsegarten wandeln Sie auf den Spuren der Grande Mademoiselle, einer aufgrund ihres Engagements für die Waisen und Alten der Stadt emblematischen Figur von Criel-sur-Mer.

Mesnil-Val: eine Architektur, die die Handschrift von Léon Mériot trägt

Begünstigt durch das Aufkommen der Eisenbahn und den Beweis der positiven Wirkung des Wassers auf die Gesundheit, verdankt Mesnil-Val seine Geschichte zwei Hauptfiguren: Léon Mériot, Architekt, und Antoine Chartier, Immobilienkaufmann. Durch den Bau von Villen und Hotels zogen sie wohlhabende Bürger an. Es gibt heute noch eine bemerkenswerte Küstenarchitektur aus der Belle Epoque, ein wahrer Reichtum des Kulturerbes mit drei Arten von Häusern: die außergewöhnlichen, die sehenswerten und die alltäglichen Villen am Meer. Jedes Jahr im August können Sie bei der „Fête de la Villégiature“ („Fest der Sommerfrische“) die Atmosphäre zur Zeit der Seebäder erleben.